Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Fachschule Heilerziehungspflege


1. Ziel der Ausbildung

Heilen- Erziehen-Pflegen

Die Ausbildung soll dazu befähigen, eigenverantwortlich und zielorientiert die Erziehungs-, Pflege-, Förderungs- und Bildungsprozesse bei Menschen mit Behinderungen aller Altersstufe zu begleiten und zu gestalten.
Heilerziehungspfleger/innen unterstützen die ihnen anvertrauten Menschen in allen Bereichen. Das Ziel ist die Erweiterung der Selbstständigkeit von Menschen mit Behinderung, um ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten.


2. Aufnahmevoraussetzungen

In die Fachschule Heilerziehungspflege kann aufgenommen werden, wer

1. als schulische und berufliche Voraussetzung

a) den Sekundarabschluss I -Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss
und
aa) den erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule-
Hauswirtschaft und Pflege- Schwerpunkt persönliche Assistenz
oder
bb) eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung und den Berufsschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand hat

oder

b) eine Hochschulzugangsberechtigung besitzt
und
ein für die Fachrichtung einschlägiges Praktikum im Umfang von 400 Zeitstunden geleistet hat.

und

2. Seine persönliche Zuverlässigkeit und gesundheitliche Eignung nachweist.


3. Erwartungen

Der Besuch der Fachschule Heilerziehungspflege setzt voraus, dass Sie

  • Interesse und Bereitschaft mitbringen, Menschen unter der Wahrung der Würde zu pflegen und zu betreuen sowie Unterstützung in besonderen Lebenssituationen leisten können,
  • gerne im Team lernen und arbeiten,
  • personale und soziale Kompetenzen besitzen und
  • über ein gutes Arbeitsverhalten verfügen.

4. Stundentafel

Berufsübergreifender Lernbereich
 10 Wochenstunden
Deutsch/ Kommunikation  
Fremdsprache/ Kommunikation

Politik  
Sport  
Religion  

 

Berufsbezogener Lernbereich
 60 Wochenstunden
davon
Berufsidentität und Qualitätssicherung
 6 Wochenstunden
Heilerziehungspflegerische Begleitung und Pflege
 15 Wochenstunden
Lebenswelten und Beziehungen
 9 Wochenstunden
Heilerziehungspflegerische Konzepte und Prozessplanung
 15 Wochenstunden
Optionale Lernangebote
 3 Wochenstunden

Erläuterungen

Die Ausbildung in der Fachschule Heilerziehungspflege dauert 3 Jahre. Während des Bildungsganges wird zusätzlich eine praktische Ausbildung von insgesamt 1500 Zeitstunden in geeigneten Einrichtungen der Pflege, Bildung und Erziehung absolviert. Die Schule übt die Aufsicht über die Durchführung der praktischen Ausbildung aus.

 

5. Prüfungen

Die Fachschule endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.

 

6. Abschlüsse und Berechtigungen

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung an der Fachschule Heilerziehungspflege wird die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung "staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin / staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger" zu führen.
Sie/er kann in sämtlichen Einrichtungen der Behindertenarbeit tätig sein.
Zudem erwerben Sie bei erfolgreichem Bestehen die Fachhochschulreife.

 

7. Perspektiven

Tätigkeitsfelder sind z.B. Wohngruppen, Wohnheime, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, Heilpädagogische Heime, integrative und heilpädagogische Kindertagesstätten, persönliche Assistenz, Freizeitstätten für Menschen mit Behinderungen, Erwachsenenbildung, Reha-Zentren.

An die berufliche Ausbildung kann sich später eine fachliche Weiterbildung anschließen, wie z.B. Fachschule Heilpädagogik.

An den Abschluss kann sich später auch ein Studium an einer Fachhochschule anschließen, sodass Sie dann z.B. als Pflegedienstleitung tätig sein können.


8. Allgemeine Hinweise

Der theoretische Unterricht erfolgt an drei Tagen in der Woche sowie eingefügten Schulblöcken, die praktische Ausbildung findet an zwei Wochentagen statt.

Schulblock: 09.08.2018-07.09.2018

Praxisblock: 10.09.2018-25.09.2018

Schultage: Mittwoch, Donnerstag, Freitag

Eine Schulbuchliste erhalten Sie Anfang des Schuljahres.


9. Bewerbungsunterlagen

Zur Bewerbung
  • Vordruck mit Lebenslauf (www.bbs3-ol.de)
  • Beglaubigte Ablichtung der Zeugnisse, die die schulische und berufliche Voraussetzung belegen
  • ärztliche Bescheinigung
  • Nachweis über evtl. Praktika im Gesundheitswesen

Nach Zusage des Schulplatzes


10. Ansprechpartnerin

 

 

 Frau Grambole


 

 


11. Weitere Informationen

 

 

Stand: Apr. 2018

 

Anhänge
Dateityp Ärztliche Bescheinigung (zur Anmeldung) Herunterladen
Dateityp Impfbescheinigung (spätestens zum ersten Schultag) Herunterladen