Fleischer/in

Kurzbeschreibung
Ausbildungsinhalte
Voraussetzungen
Perspektiven
Anmeldung & Download

Fleischer und Fleischerinnen arbeiten in Fleischerfachgeschäften, in Einzelhandelsgeschäften, in der Fleischwarenindustrie, in Schlachthöfen, im Fleischgroßhandel, in Zerlegebetrieben sowie vereinzelt in der Gastronomie (Großküchen und Catering).

Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt und dauert in der Regel 3 Jahre. Bei besonderer Eignung (Fleiß und Geschick im Ausbildungsbetrieb und guten Zensuren in der Berufsschule) kann diese auf 2,5 Jahre reduziert werden. Bei Auszubildenden mit Abitur oder Fachhochschulreife beträgt die vorgeschriebene Lehrzeit lediglich 2 Jahre.

Fleischer und Fleischerinnen …

  • stellen vielfältige Wurstwaren, insbesondere Koch-, Brüh- und Rohwurst her
  • zerlegen Schlachttierkörper
  • richten Teilstücke zur weiteren Verarbeitung und für den Verkauf her
  • stellen Roh- und Kochpökelware her
  • stellen küchenfertige und garfertige Erzeugnisse her
  • stellen Hackfleisch und Hackfleischerzeugnisse her
  • wenden Verfahren zur Lagerung und Verpackung an
  • bedienen Anlagen, Maschinen und Geräte
  • sichern die Qualität ihrer Erzeugnisse
  • arbeiten und gestalten selbständig und im Team
  • wenden Vorschriften des Lebensmittel- und des Hygienerechts sowie des Arbeits- und des Gesundheitsschutzes an
  • berücksichtigen ökonomische und umweltbezogene Aspekte sowie Gesichtspunkte des Verbraucherschutzes
  • sie beherrschen – je nach erworbenen Wahlqualifikationen – das Schlachten, Herstellen von besonderen Fleisch- und Wurstwaren und von Gerichten, den Verkauf von Fleischereierzeugnissen mit umfassender Kundenberatung und Veranstaltungsservice.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich

  1. Ausbildungsjahr
    LF 1 Einführen eines neuen Mitarbeiters
    LF 2 Beurteilen und Zerlegen von Schwein oder Lamm
    LF 3 Herstellen von Hackfleisch
    LF 4 Herstellen von küchenfertigen Erzeugnissen
    LF 5 Informieren über Fleischereiprodukte
  2. Ausbildungsjahr
    LF 6 Beurteilen und Zerlegen von Rind
    LF 7 Herstellen von Roh- und Kochpökelwaren
    LF 8 Herstellen von Kochwurst
    LF 9 Herstellen von Brühwurst
  3. Ausbildungsjahr
    LF 10 Herstellen von Rohwurst
    LF 11 Herstellen von verzehrfertigen Produkten
    LF 12 Gewinnen von Rohstoffen, Herstellen von Gerichten und besonderen Fleisch- und Wurstwaren

Unterrichtsorganisation

Im ersten Ausbildungsjahr findet der Unterricht an zwei Tagen in der Woche, im zweiten und dritten Jahr jeweils an einem Tag in der Woche statt. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten die Schüler und Schülerinnen zusätzlich 4 Stunden fachpraktischen Unterricht. 

Besonderes

Alle angehenden Fleischer und Fleischerinnen haben nach erfolgreicher Absolvierung ihrer Zwischenprüfung (Notendurchschnitt mindestens befriedigend) und Zustimmung des Ausbildungsbetriebes grundsätzlich die Chance, sich um ein dreiwöchiges, bezahltes Auslandspraktikum in einem Betrieb in Österreich (Bundesland Vorarlberg) zu bewerben. Die Auswahl erfolgt durch eine schulinterne Jury in enger Absprache mit den Verantwortlichen unserer Partnerschule (siehe auch Internationales).

Prüfungen

Nach der Hälfte der Ausbildungszeit nehmen alle Auszubildenden an einer Zwischenprüfung teil. Die Zwischenprüfung ist in einen theoretischen und einen praktischen Prüfungsteil gegliedert. Am Ende der o.g. Ausbildungszeit legen die Schüler und Schülerinnen eine schriftliche und eine praktische Gesellenprüfung ab. 

Abschlüsse

Mit erfolgreichem Berufsabschluss kann der Sek. I Realschulabschluss bzw. der erweiterte Sek. I -Abschluss erworben werden.

Die berufliche Qualifikation entspricht dem Niveau 4 im deutschen und europäischen Qualitätsrahmen für lebenslanges Lernen.

Aufnahmevoraussetzung ist ein Ausbildungsplatz im Berufsfeld. Rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen.

Idealerweise verfügen Interessenten über solide Kenntnisse der Grundrechenarten sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Von den zukünftigen Auszubildenden wird ein grundsätzliches Bewusstsein für die besondere Bedeutung von Hygiene beim Umgang mit Fleisch- bzw. Fleischerzeugnissen erwartet.

An der BBS 3 Oldenburg werden zur Zeit Auszubildende aus folgenden Innungsgebieten unterrichtet: Oldenburg, Ammerland, Wesermarsch, Delmenhorst, Friesland und Vechta.

Tätigkeiten nach der Ausbildung

  • Tätigkeit als Fleischer/in in Fleischerfachgeschäften, in Einzelhandelsgeschäften, in der Fleischwarenindustrie, in Schlachthöfen, im Fleischgroßhandel, in Zerlegebetrieben sowie vereinzelt in der Gastronomie (Großküchen und Catering).

Fortbildung/Weiterbildung

  • Fleischermeister/in
  • Techniker/in in der Lebensmitteltechnik (Fleischereitechnik)
  • Verkaufsleiter/in im Lebensmittelhandwerk

Ab dem 01.02. erfolgen Anmeldungen und Bewerbungen für das nächste Schuljahr nur noch über das Online-Portal Schüler-Online.

Für eine vollständige Anmeldung müssen Sie das ausgefüllte Antragsformular ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der Schule einreichen.

Weiter zur Anmeldung

 

Downloadmaterial

– Bücherliste

Kurzbeschreibung

Fleischer und Fleischerinnen arbeiten in Fleischerfachgeschäften, in Einzelhandelsgeschäften, in der Fleischwarenindustrie, in Schlachthöfen, im Fleischgroßhandel, in Zerlegebetrieben sowie vereinzelt in der Gastronomie (Großküchen und Catering).

Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt und dauert in der Regel 3 Jahre. Bei besonderer Eignung (Fleiß und Geschick im Ausbildungsbetrieb und guten Zensuren in der Berufsschule) kann diese auf 2,5 Jahre reduziert werden. Bei Auszubildenden mit Abitur oder Fachhochschulreife beträgt die vorgeschriebene Lehrzeit lediglich 2 Jahre.

Ausbildungsinhalte

Fleischer und Fleischerinnen …

  • stellen vielfältige Wurstwaren, insbesondere Koch-, Brüh- und Rohwurst her
  • zerlegen Schlachttierkörper
  • richten Teilstücke zur weiteren Verarbeitung und für den Verkauf her
  • stellen Roh- und Kochpökelware her
  • stellen küchenfertige und garfertige Erzeugnisse her
  • stellen Hackfleisch und Hackfleischerzeugnisse her
  • wenden Verfahren zur Lagerung und Verpackung an
  • bedienen Anlagen, Maschinen und Geräte
  • sichern die Qualität ihrer Erzeugnisse
  • arbeiten und gestalten selbständig und im Team
  • wenden Vorschriften des Lebensmittel- und des Hygienerechts sowie des Arbeits- und des Gesundheitsschutzes an
  • berücksichtigen ökonomische und umweltbezogene Aspekte sowie Gesichtspunkte des Verbraucherschutzes
  • sie beherrschen – je nach erworbenen Wahlqualifikationen – das Schlachten, Herstellen von besonderen Fleisch- und Wurstwaren und von Gerichten, den Verkauf von Fleischereierzeugnissen mit umfassender Kundenberatung und Veranstaltungsservice.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich

  1. Ausbildungsjahr
    LF 1 Einführen eines neuen Mitarbeiters
    LF 2 Beurteilen und Zerlegen von Schwein oder Lamm
    LF 3 Herstellen von Hackfleisch
    LF 4 Herstellen von küchenfertigen Erzeugnissen
    LF 5 Informieren über Fleischereiprodukte
  2. Ausbildungsjahr
    LF 6 Beurteilen und Zerlegen von Rind
    LF 7 Herstellen von Roh- und Kochpökelwaren
    LF 8 Herstellen von Kochwurst
    LF 9 Herstellen von Brühwurst
  3. Ausbildungsjahr
    LF 10 Herstellen von Rohwurst
    LF 11 Herstellen von verzehrfertigen Produkten
    LF 12 Gewinnen von Rohstoffen, Herstellen von Gerichten und besonderen Fleisch- und Wurstwaren

Unterrichtsorganisation

Im ersten Ausbildungsjahr findet der Unterricht an zwei Tagen in der Woche, im zweiten und dritten Jahr jeweils an einem Tag in der Woche statt. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten die Schüler und Schülerinnen zusätzlich 4 Stunden fachpraktischen Unterricht. 

Besonderes

Alle angehenden Fleischer und Fleischerinnen haben nach erfolgreicher Absolvierung ihrer Zwischenprüfung (Notendurchschnitt mindestens befriedigend) und Zustimmung des Ausbildungsbetriebes grundsätzlich die Chance, sich um ein dreiwöchiges, bezahltes Auslandspraktikum in einem Betrieb in Österreich (Bundesland Vorarlberg) zu bewerben. Die Auswahl erfolgt durch eine schulinterne Jury in enger Absprache mit den Verantwortlichen unserer Partnerschule (siehe auch Internationales).

Prüfungen

Nach der Hälfte der Ausbildungszeit nehmen alle Auszubildenden an einer Zwischenprüfung teil. Die Zwischenprüfung ist in einen theoretischen und einen praktischen Prüfungsteil gegliedert. Am Ende der o.g. Ausbildungszeit legen die Schüler und Schülerinnen eine schriftliche und eine praktische Gesellenprüfung ab. 

Abschlüsse

Mit erfolgreichem Berufsabschluss kann der Sek. I Realschulabschluss bzw. der erweiterte Sek. I -Abschluss erworben werden.

Die berufliche Qualifikation entspricht dem Niveau 4 im deutschen und europäischen Qualitätsrahmen für lebenslanges Lernen.

Voraussetzungen

Aufnahmevoraussetzung ist ein Ausbildungsplatz im Berufsfeld. Rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen.

Idealerweise verfügen Interessenten über solide Kenntnisse der Grundrechenarten sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Von den zukünftigen Auszubildenden wird ein grundsätzliches Bewusstsein für die besondere Bedeutung von Hygiene beim Umgang mit Fleisch- bzw. Fleischerzeugnissen erwartet.

An der BBS 3 Oldenburg werden zur Zeit Auszubildende aus folgenden Innungsgebieten unterrichtet: Oldenburg, Ammerland, Wesermarsch, Delmenhorst, Friesland und Vechta.

Perspektiven

Tätigkeiten nach der Ausbildung

  • Tätigkeit als Fleischer/in in Fleischerfachgeschäften, in Einzelhandelsgeschäften, in der Fleischwarenindustrie, in Schlachthöfen, im Fleischgroßhandel, in Zerlegebetrieben sowie vereinzelt in der Gastronomie (Großküchen und Catering).

Fortbildung/Weiterbildung

  • Fleischermeister/in
  • Techniker/in in der Lebensmitteltechnik (Fleischereitechnik)
  • Verkaufsleiter/in im Lebensmittelhandwerk

Anmeldung & Download

Ab dem 01.02. erfolgen Anmeldungen und Bewerbungen für das nächste Schuljahr nur noch über das Online-Portal Schüler-Online.

Für eine vollständige Anmeldung müssen Sie das ausgefüllte Antragsformular ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der Schule einreichen.

Weiter zur Anmeldung

 

Downloadmaterial

– Bücherliste

Kontakt

Alexandra Menze

Abteilungsleiterin
menze@bbs3-ol.de oder abteilungsleitung_G@bbs3-ol.de
0441 / 98 36 116

Jens Bomhoff

Bereichsteamleiter
bomhoff@bbs3-ol.de

Galerie

Fleischer/in
Unsere Website nutzt Wordpress als Content-Management-System (CMS), welches technisch notwendige und nicht einwilligungspflichtige Cookies benutzt um den einwandfreien Betrieb der Seite zu garantieren. Es werden keine Nutzerdaten getrackt!
EinverstandenAnpassen

  • Verwendung von Cookies
  • Notwendig

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von besuchten Webseiten auf Ihrem Endgerät gesendet werden. Sie werden unter anderem dazu verwendet, die Webseite korrekt darzustellen und den Umgang mit der Webseite zu vereinfachen. Ihre Auswahl wird standarmäßig für 14 Tage gespeichert, ehe Sie erneut gefragt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Folgende Cookies können bei Verwendung der Website gesetzt werden:

  • WP Cerber kann mehrere Browser-Cookies generieren und setzen, die ausschließlich dazu dienen, die Website zu schützen, indem böswillige Aktivitäten erkannt und gemindert werden. Alle diese Cookies haben zufällig generierte Namen und enthalten zufällig generierte Werte. Es werden keine personenbezogenen Daten verwendet. Zu erkennen sind diese Cookies anhand des Präfix „cerber_“

    Erfahre mehr

  • gdlr-core-privacy-box (Speichert das erfolgreiche Bestätigen des Cookie Banners)
  • PHPSESSID (Dieser Cookie wird durch eine Applikation erstellt, die auf PHP basiert. Die Lebensdauer beträgt lediglich die aktive Session)