Berufseinstiegsschule

Kurzbeschreibung

In der Berufseinstiegsschule begleiten und unterstützen wir Schülerinnen und Schüler …

a) … , die 9 Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben und noch keinen Abschluss erlangt haben oder den HS-Abschluss verbessern wollen.

b) … , die neu eingereiste Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren und Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Sprachförderbedarf aus dem SEK I-Bereich.

Die Berufseinstiegsschule bietet die Möglichkeit in verschiedene Ausbildungsberufe hineinzuschnuppern und eine erforderliche Ausbildungsreife zu entwickeln, um im Anschluss eine Berufstätigkeit oder eine berufliche Ausbildung erfolgreich absolvieren zu können.

In der Berufseinstiegsschule ist es auch möglich, den Hauptschulabschluss zu erlangen oder einen bereits vorhandenen Hauptschulabschluss zu verbessern.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte aus dem berufsbezogenen Bereich sind:

  • Grundlagen des Gartenbau
  • Backen in der Großbäckerei
  • Nahrungszubereitung
  • Arbeiten im Servicebereich
  • Textiles Gestalten
  • Wäschepflege
  • Grundlagen im Friseur- und Kosmetikbereich
  • Grundlagen in der Pflege

Neben optionalen Unterrichtsfächern findet auch Unterricht in allgemeinbildenden Bereichen (hauptsächlich Mathematik und Deutsch) in allen Klassen der Beruf/Kommunikation seinstiegsschule statt. Die genauen Stundentafeln finden Sie im Downloadbereich dieses Bildungsganges.

Am Ende der Klasse 1 der Berufseinstiegsschule finden keine Prüfungen statt.
Es kann kein Schulabschluss erworben werden.

Die Klasse 2 der Berufseinstiegsschule endet mit einer Abschlussprüfung.

Am Ende des Schuljahres ist im allgemeinbildenden Teil in Deutsch/Kommunikation und in Mathematik je eine 90-minütige Klausur zu schreiben. Im berufsbezogenen Lernbereich schließt jeder Qualifizierungsbaustein mit einer schriftlichen und praktischen Überprüfung ab.

Bei einem erfolgreichen Besuch der Klasse 2 wird der Hauptschulabschluss erlangt. Dieses ist auch der Fall, wenn der Hauptschulabschluss bereits zu einem früheren Zeitpunkt erworben wurde.

Voraussetzungen

Die Berufseinstiegsschule umfasst als zweistufige Schulform die Klassen 1 und 2, die nacheinander durchlaufen werden können, aber nicht müssen. Im Rahmen einer persönlichen individuellen Eingangsberatung wird eine Einstufung in Klasse 1 oder 2 vorgenommen. Dieses Beratungsgespräch ist ein verpflichtender Bestandteil des Aufnahmeverfahrens in die Berufseinstiegsschule.

In die Klasse 1 können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die noch schulpflichtig sind und wenn im Rahmen der Eingangsberatung festgestellt wird, dass ein besonderer, individueller Förderbedarf vorliegt.

Die Klasse 2 ist für Schülerinnen und Schüler vorgesehen, bei denen zu erwarten ist, die benötigte Ausbildungsreife und einen Hauptschulabschluss innerhalb eines Schuljahres erlangen zu können.

In der Klasse Sprache und Integration in Vollzeitform werden neu eingereiste Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren und Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Sprachförderbedarf aus dem Sekundarbereich I aufgenommen.

 

Perspektiven

Nach der Berufseinstiegsschule kann eine Arbeitsstelle angetreten, eine betriebliche Ausbildung begonnen oder eine Maßnahme der Agentur für Arbeit belegt werden. Bei erfolgreichem Besuch der Klasse 1 oder der Klasse Sprache/Integration kann in die Klasse 2 der Berufseinstiegsschule übergegangen werden.

Anmeldung & Download

Ab dem 01.02. erfolgen Anmeldungen und Bewerbungen für das nächste Schuljahr nur noch über das Online-Portal Schüler-Online.

Für eine vollständige Anmeldung muss das ausgefüllte Antragsformular ausgedruckt, unterschrieben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der Schule eingereicht werden. Ergänzend müssen folgende Unterlagen bei der Schule eingereicht werden:

• Lebenslauf (datiert und unterschrieben)

• beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses 8. Anmeldefrist 01. bis 20. Februar

 

Downloadmaterial

– Film zum Berufsbild

– Link zum Material

– Link zum Material

Kurzbeschreibung
Ausbildungsinhalte
Voraussetzungen
Perspektiven
Anmeldung & Download

In der Berufseinstiegsschule begleiten und unterstützen wir Schülerinnen und Schüler, die …

a) … 9 Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben und noch keinen Abschluss erlangt haben oder den HS-Abschluss verbessern wollen.

b) … neu eingereist sind und einen erhöhten Sprachförderbedarf aus dem SEK I-Bereich besitzen (zwischen 16 und 18 Jahren).

Die Berufseinstiegsschule bietet die Möglichkeit in verschiedene Ausbildungsberufe hineinzuschnuppern und eine erforderliche Ausbildungsreife zu entwickeln, um im Anschluss eine Berufstätigkeit oder eine berufliche Ausbildung erfolgreich absolvieren zu können.

In der Berufseinstiegsschule ist es auch möglich, den Hauptschulabschluss zu erlangen oder einen bereits vorhandenen Hauptschulabschluss zu verbessern.

Die Ausbildungsinhalte aus dem berufsbezogenen Bereich sind:

  • Grundlagen des Gartenbau
  • Backen in der Großbäckerei
  • Nahrungszubereitung
  • Arbeiten im Servicebereich
  • Textiles Gestalten
  • Wäschepflege
  • Grundlagen im Friseur- und Kosmetikbereich
  • Grundlagen in der Pflege

Neben optionalen Unterrichtsfächern findet auch Unterricht in allgemeinbildenden Bereichen (hauptsächlich Mathematik und Deutsch) in allen Klassen der Beruf/Kommunikation seinstiegsschule statt. Die genauen Stundentafeln finden Sie im Downloadbereich dieses Bildungsganges.

Am Ende der Klasse 1 der Berufseinstiegsschule finden keine Prüfungen statt.
Es kann kein Schulabschluss erworben werden.

Die Klasse 2 der Berufseinstiegsschule endet mit einer Abschlussprüfung.

Am Ende des Schuljahres ist im allgemeinbildenden Teil in Deutsch/Kommunikation und in Mathematik je eine 90-minütige Klausur zu schreiben. Im berufsbezogenen Lernbereich schließt jeder Qualifizierungsbaustein mit einer schriftlichen und praktischen Überprüfung ab.

Bei einem erfolgreichen Besuch der Klasse 2 wird der Hauptschulabschluss erlangt. Dieses ist auch der Fall, wenn der Hauptschulabschluss bereits zu einem früheren Zeitpunkt erworben wurde.

Die Berufseinstiegsschule umfasst als zweistufige Schulform die Klassen 1 und 2, die nacheinander durchlaufen werden können, aber nicht müssen. Im Rahmen einer persönlichen individuellen Eingangsberatung wird eine Einstufung in Klasse 1 oder 2 vorgenommen. Dieses Beratungsgespräch ist ein verpflichtender Bestandteil des Aufnahmeverfahrens in die Berufseinstiegsschule.

In die Klasse 1 können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die noch schulpflichtig sind und wenn im Rahmen der Eingangsberatung festgestellt wird, dass ein besonderer, individueller Förderbedarf vorliegt.

Die Klasse 2 ist für Schülerinnen und Schüler vorgesehen, bei denen zu erwarten ist, die benötigte Ausbildungsreife und einen Hauptschulabschluss innerhalb eines Schuljahres erlangen zu können.

In der Klasse Sprache und Integration in Vollzeitform werden neu eingereiste Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren und Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Sprachförderbedarf aus dem Sekundarbereich I aufgenommen.

Nach der Berufseinstiegsschule kann eine Arbeitsstelle angetreten, eine betriebliche Ausbildung begonnen oder eine Maßnahme der Agentur für Arbeit belegt werden. Bei erfolgreichem Besuch der Klasse 1 oder der Klasse Sprache/Integration kann in die Klasse 2 der Berufseinstiegsschule übergegangen werden.

Ab dem 01.02. erfolgen Anmeldungen und Bewerbungen für das nächste Schuljahr nur noch über das Online-Portal Schüler-Online.

Für eine vollständige Anmeldung muss das ausgefüllte Antragsformular ausgedruckt, unterschrieben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der Schule eingereicht werden. Ergänzend müssen folgende Unterlagen bei der Schule eingereicht werden:

• Lebenslauf (datiert und unterschrieben)

• beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses 8. Anmeldefrist 01. bis 20. Februar

 

Downloadmaterial

– Film zum Berufsbild

– Link zum Material

– Link zum Material

Kontakt

Mareike Heiner

Abteilungsleiterin
heiner@bbs3-ol.de
0441-9836139

Sandra Witte

Bereichsteamleiterin
witte@bbs3-ol.de
0441-9836131
Unsere Website nutzt Wordpress als Content-Management-System (CMS), welches technisch notwendige und nicht einwilligungspflichtige Cookies benutzt um den einwandfreien Betrieb der Seite zu garantieren. Es werden keine Nutzerdaten getrackt!
EinverstandenAnpassen

  • Verwendung von Cookies
  • Notwendig

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von besuchten Webseiten auf Ihrem Endgerät gesendet werden. Sie werden unter anderem dazu verwendet, die Webseite korrekt darzustellen und den Umgang mit der Webseite zu vereinfachen. Ihre Auswahl wird standarmäßig für 14 Tage gespeichert, ehe Sie erneut gefragt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Folgende Cookies können bei Verwendung der Website gesetzt werden:

  • WP Cerber kann mehrere Browser-Cookies generieren und setzen, die ausschließlich dazu dienen, die Website zu schützen, indem böswillige Aktivitäten erkannt und gemindert werden. Alle diese Cookies haben zufällig generierte Namen und enthalten zufällig generierte Werte. Es werden keine personenbezogenen Daten verwendet. Zu erkennen sind diese Cookies anhand des Präfix „cerber_“

    Erfahre mehr

  • gdlr-core-privacy-box (Speichert das erfolgreiche Bestätigen des Cookie Banners)
  • PHPSESSID (Dieser Cookie wird durch eine Applikation erstellt, die auf PHP basiert. Die Lebensdauer beträgt lediglich die aktive Session)