Kosmetik

Kurzbeschreibung
Ausbildungsinhalte
Voraussetzungen
Perspektiven
Anmeldung & Download

Staatlich geprüfte Kosmetiker*innen

  • …beraten bei Haut- und Figurproblemen.
  • …behandeln Gesicht und Körper.
  • …führen eine Hand- und Fußpflege durch.
  • …gestalten ein typgerechtes Make-up.
  • …entfernen störenden Haarwuchs.
  • …verkaufen kosmetische Produkte.
  • …können ein Kosmetikinstitut führen.

Die zweijährige Berufsfachschule Kosmetik vermittelt den Schülerinnen und Schülern durch berufsübergreifende und berufsbezogene, theoretische und praktische Lerninhalte eine fundierte Berufsausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin bzw. zum staatlich geprüften Kosmetiker.

 

Unterrichtsinhalte und Lernfelder:

  • Kosmetische Diagnosen erstellen
  • Haut und Anhangsgebilde reinigen und vorbereiten
  • Haut und Anhangsgebilde pflegen
  • Spezialbehandlungen durchführen
  • Dekorative Maßnahmen anwenden
  • Kosmetische Massagen durchführen
  • Betriebswirtschaftlich handeln
  • Kunden betreuen und Verkaufsgespräche führen
  • Gesundheitsorientiert beraten und unterstützen

Im zweiten Jahr findet unterrichtsbegleitend eine praktische Ausbildung in geeigneten kosmetischen Betrieben der Region statt. Sie umfasst mindestens 560 Zeitstunden im Jahr. Die dort erbrachten Leistungen sind Teil der Noten im berufsbezogenen Lernbereich – Praxis. 

 

 

Da die Arbeit am Menschen ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen erfordert, sollten Sie nicht zu jung sein bzw. über persönliche Ausgeglichenheit und Reife verfügen. Aus diesem Grund werden Bewerberinnen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem artverwandten Beruf, mit Berufserfahrung und/oder einem höheren allgemein bildenden Schulabschluss bevorzugt aufgenommen.

Wenn Sie…

  • in diesen Bereichen selbstständig und eigenverantwortlich tätig sein möchten,
  • gerne mit Menschen Kontakt haben,
  • den Wunsch haben, anderen Menschen bei Haut-, Figur-, Fuß- und Nagelproblemen zu helfen und ihre Haut zu verschönern,
  • sich für medizinische, biochemische und ästhetische Themen interessieren,
  • kreativ sind und gerne feinmotorisch arbeiten
  • und Sie über den Sekundarabschluss I (Hauptschulabschluss) verfügen,

dann ist die Berufsfachschule Kosmetik genau das Richtige für Sie!

 

Berufsabschluss: Staatlich geprüfte Kosmetikerin/ Staatlich geprüfter Kosmetiker

Den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erhält, wer auf dem Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht hat.

Den erweiterten Sekundarabschluss-I (Realschulabschluss) erhält, wer auf dem Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 sowie in den Fächern Deutsch, Englisch und dem berufsbezogenen Lernbereich Theorie jeweils mindestens 3,0 erreicht hat.

Perspektiven

Aufnahme einer Berufstätigkeit als angestellte oder selbstständige Kosmetikerin

  • in einem Institut
  • einem Wellnesshotel
  • auf Kreuzfahrtschiffen
  • in einer Parfümerie
  • in Hautarztpraxen
  • als Reisekosmetikerin bei einer Firma

oder der Besuch der Fachoberschule Körperpflege. 

Ab dem 01.02. erfolgen Anmeldungen und Bewerbungen für das nächste Schuljahr nur noch über das Online-Portal Schüler-Online.                    

Für eine vollständige Anmeldung müssen Sie das ausgefüllte Antragsformular ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der Schule einreichen.

Weiter zur Anmeldung

 

Downloadmaterial

– Film zum Berufsbild

– Link zum Material

– Link zum Material

Kurzbeschreibung

Staatlich geprüfte Kosmetiker*innen

  • …beraten bei Haut- und Figurproblemen.
  • …behandeln Gesicht und Körper.
  • …führen eine Hand- und Fußpflege durch.
  • …gestalten ein typgerechtes Make-up.
  • …entfernen störenden Haarwuchs.
  • …verkaufen kosmetische Produkte.
  • …können ein Kosmetikinstitut führen.

Die zweijährige Berufsfachschule Kosmetik vermittelt den Schülerinnen und Schülern durch berufsübergreifende und berufsbezogene, theoretische und praktische Lerninhalte eine fundierte Berufsausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin bzw. zum staatlich geprüften Kosmetiker.

Ausbildungsinhalte

Unterrichtsinhalte und Lernfelder:

  • Kosmetische Diagnosen erstellen
  • Haut und Anhangsgebilde reinigen und vorbereiten
  • Haut und Anhangsgebilde pflegen
  • Spezialbehandlungen durchführen
  • Dekorative Maßnahmen anwenden
  • Kosmetische Massagen durchführen
  • Betriebswirtschaftlich handeln
  • Kunden betreuen und Verkaufsgespräche führen
  • Gesundheitsorientiert beraten und unterstützen

Im zweiten Jahr findet unterrichtsbegleitend eine praktische Ausbildung in geeigneten kosmetischen Betrieben der Region statt. Sie umfasst mindestens 560 Zeitstunden im Jahr. Die dort erbrachten Leistungen sind Teil der Noten im berufsbezogenen Lernbereich – Praxis. 

Voraussetzungen

Da die Arbeit am Menschen ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen erfordert, sollten Sie nicht zu jung sein bzw. über persönliche Ausgeglichenheit und Reife verfügen. Aus diesem Grund werden Bewerberinnen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem artverwandten Beruf, mit Berufserfahrung und/oder einem höheren allgemein bildenden Schulabschluss bevorzugt aufgenommen.

Wenn Sie…

  • in diesen Bereichen selbstständig und eigenverantwortlich tätig sein möchten,
  • gerne mit Menschen Kontakt haben,
  • den Wunsch haben, anderen Menschen bei Haut-, Figur-, Fuß- und Nagelproblemen zu helfen und ihre Haut zu verschönern,
  • sich für medizinische, biochemische und ästhetische Themen interessieren,
  • kreativ sind und gerne feinmotorisch arbeiten
  • und Sie über den Sekundarabschluss I (Hauptschulabschluss) verfügen,

dann ist die Berufsfachschule Kosmetik genau das Richtige für Sie!

Perspektiven

Berufsabschluss: Staatlich geprüfte Kosmetikerin/ Staatlich geprüfter Kosmetiker

Den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erhält, wer auf dem Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht hat.

Den erweiterten Sekundarabschluss-I (Realschulabschluss) erhält, wer auf dem Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 sowie in den Fächern Deutsch, Englisch und dem berufsbezogenen Lernbereich Theorie jeweils mindestens 3,0 erreicht hat.

Perspektiven

Aufnahme einer Berufstätigkeit als angestellte oder selbstständige Kosmetikerin

  • in einem Institut
  • einem Wellnesshotel
  • auf Kreuzfahrtschiffen
  • in einer Parfümerie
  • in Hautarztpraxen
  • als Reisekosmetikerin bei einer Firma

oder der Besuch der Fachoberschule Körperpflege. 

Anmeldung & Download

Ab dem 01.02. erfolgen Anmeldungen und Bewerbungen für das nächste Schuljahr nur noch über das Online-Portal Schüler-Online.                    

Für eine vollständige Anmeldung müssen Sie das ausgefüllte Antragsformular ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der Schule einreichen.

Weiter zur Anmeldung

 

Downloadmaterial

– Film zum Berufsbild

– Link zum Material

– Link zum Material

 

 

 

 

 

Kontakt

Mareike Heiner

Abteilungsleiterin
heiner@bbs3-ol.de
0441-9836139

Robert Sievers

Bereichsteamleiter
sievers@bbs3-ol.de

Sabine Kuska

Fachtheorie
kuska@bbs3-ol.de

Galerie

Berufsfachschule 2j. - Kosmetik

Kosmetik Praxis

Im Nagelstudio

Sich Wohlfühlen im Massagestudio

Unsere Website nutzt Wordpress als Content-Management-System (CMS), welches technisch notwendige und nicht einwilligungspflichtige Cookies benutzt um den einwandfreien Betrieb der Seite zu garantieren. Es werden keine Nutzerdaten getrackt!
EinverstandenAnpassen

  • Verwendung von Cookies
  • Notwendig

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von besuchten Webseiten auf Ihrem Endgerät gesendet werden. Sie werden unter anderem dazu verwendet, die Webseite korrekt darzustellen und den Umgang mit der Webseite zu vereinfachen. Ihre Auswahl wird standarmäßig für 14 Tage gespeichert, ehe Sie erneut gefragt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Folgende Cookies können bei Verwendung der Website gesetzt werden:

  • WP Cerber kann mehrere Browser-Cookies generieren und setzen, die ausschließlich dazu dienen, die Website zu schützen, indem böswillige Aktivitäten erkannt und gemindert werden. Alle diese Cookies haben zufällig generierte Namen und enthalten zufällig generierte Werte. Es werden keine personenbezogenen Daten verwendet. Zu erkennen sind diese Cookies anhand des Präfix „cerber_“

    Erfahre mehr

  • gdlr-core-privacy-box (Speichert das erfolgreiche Bestätigen des Cookie Banners)
  • PHPSESSID (Dieser Cookie wird durch eine Applikation erstellt, die auf PHP basiert. Die Lebensdauer beträgt lediglich die aktive Session)