"Tape is the new paint!" für Sozialpädagogische Assistenten

Tape-Art-Projekt als urbane Kunstform für Kinder & Jugendliche

Die Berufsfachschüler der sozialpädagogischen Assistenz im 2. Ausbildungshalbjahr setzten sich im Modul 5b „Gestalterische Bildungsanregungen“ mit dem Kreativitätsbegriff in Bezug auf die
Handlungsfelder Schulkindbetreuung und Jugendgruppe auseinander.
Nach theoretischer Erörterung des Kreativitätsbegriffes – auch im pädagogischen Kontext -, wagten sich die Abendschüler/-innen der Klasse B7QT2 an ein eigenes Kreativprojekt zur Tape-Art heran.

Tape-Art („Klebebandkunst“) gilt bereits ab 1960 – neben der Graffiti-Kunst – als eine Alternative für Spraydosen im Bereich der urbanen Kunst.
 
Gemäß dem Motto „Probieren statt Studieren“ erlebten die Schüler/-innen selber intensiv die Phasen des Kreativitätsprozesses und schufen großformatige Werke, die sich sehen lassen können.
 
Abschließend wurde die eigene Praxis zur Tape-Art als mögliche gestalterische Ausdrucksform für Kinder oder Jugendliche reflektiert.
 
Ausgestellt sind die 11 Exponate der Schüler/-innen bis zu den Osterferien an der Präsentationswand neben dem Lehrerzimmer in der 1. Etage
 
Text und Fotos: J. Gräf

Galerie

Tape - the new paint
Unsere Website nutzt Wordpress als Content-Management-System (CMS), welches technisch notwendige und nicht einwilligungspflichtige Cookies benutzt um den einwandfreien Betrieb der Seite zu garantieren. Es werden keine Nutzerdaten getrackt!
EinverstandenAnpassen

  • Verwendung von Cookies
  • Notwendig

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von besuchten Webseiten auf Ihrem Endgerät gesendet werden. Sie werden unter anderem dazu verwendet, die Webseite korrekt darzustellen und den Umgang mit der Webseite zu vereinfachen. Ihre Auswahl wird standarmäßig für 14 Tage gespeichert, ehe Sie erneut gefragt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Folgende Cookies können bei Verwendung der Website gesetzt werden:

  • WP Cerber kann mehrere Browser-Cookies generieren und setzen, die ausschließlich dazu dienen, die Website zu schützen, indem böswillige Aktivitäten erkannt und gemindert werden. Alle diese Cookies haben zufällig generierte Namen und enthalten zufällig generierte Werte. Es werden keine personenbezogenen Daten verwendet. Zu erkennen sind diese Cookies anhand des Präfix „cerber_“

    Erfahre mehr

  • gdlr-core-privacy-box (Speichert das erfolgreiche Bestätigen des Cookie Banners)
  • PHPSESSID (Dieser Cookie wird durch eine Applikation erstellt, die auf PHP basiert. Die Lebensdauer beträgt lediglich die aktive Session)