Ermuntern statt ermahnen

Kooperatives Projekt zur kritischen Mediennutzung

Ein Medienprojekt der besonderen Art initiierte die 11. Klasse des beruflichen Gymnasiums der BBS 3 im Rahmen ihres Unterrichtsfaches Informationsverarbeitung kurz vor den Sommerferien.

Für 34 Siebtklässler der Paulusschule entwickelten sie Workshops zum kritischen und kompetenten Umgang mit Internet und Neuen Medien. Zur Vorbereitung diente den Elftklässlern die Informationsquelle www.klicksafe.de – eine EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz – sowie ein reger Austausch über eigene Erfahrungen.

Die Workshops wurden zu den Themen „Digitale Selbstdarstellung“, „Das Darknet“, „Influencer“, „Cybermobbing“ sowie „Personalisierte Werbung“ angeboten. Konzipiert waren die Angebote nicht nur theoretisch informativ, sondern vor allem praktisch orientiert. In einem ersten Schritt ging es in allen Workshops um das Sensibilisieren und Erkennen von Problembereichen und Gefahren. Hierfür konnten die Gäste ihr Vorwissen aktiv einbringen.
Im Weiteren wurden Möglichkeiten der Prävention und Intervention erarbeitet. Auch hier wurden die Gäste in allen Workshops aktiv aufgefordert: in interaktiven Spielen, im Erkunden einer geheimnisvollen „Mysterie-Box“, im Lösen von Puzzlen, im Entwickeln von Rollenspielen oder durch
das Erleben von Spionagearbeit eines Cookies (in Person eines Mitschülers) am „eigenen Leib“.

Legespiel „Digitale Selbstdarstellung“

Während des Projektes gab es viele hilfreiche Tipps von Schülern für Schüler. Sozusagen auf Augenhöhe sollen die Gäste ermuntert werden nicht wegzuschauen, auch mal NEIN zu sagen und sich ggf. Hilfe zu holen. „Sich und andere schützen kann nur, wer sich selbst über Problematiken und Risiken des Internets bewusst ist und handeln kann“ – so der Projektleiter Herr Wurch, Informatiklehrer der BBS 3.
Bei kühlen Getränken wurden die Workshops mit einer abschließenden gemeinsamen Vorstellungsrunde der jeweiligen Ergebnisse beendet. Alle Projektteilnehmer freuten sich über den abwechslungsreichen Austausch und die spannende Begegnung.

Text: G. Wurch, J. Gräf
Bilder: G. Wurch

Galerie

Projekt zur kritischen Mediennutzung
Unsere Website nutzt Wordpress als Content-Management-System (CMS), welches technisch notwendige und nicht einwilligungspflichtige Cookies benutzt um den einwandfreien Betrieb der Seite zu garantieren. Es werden keine Nutzerdaten getrackt!
EinverstandenAnpassen

  • Verwendung von Cookies
  • Notwendig

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von besuchten Webseiten auf Ihrem Endgerät gesendet werden. Sie werden unter anderem dazu verwendet, die Webseite korrekt darzustellen und den Umgang mit der Webseite zu vereinfachen. Ihre Auswahl wird standarmäßig für 14 Tage gespeichert, ehe Sie erneut gefragt werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Notwendig

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Folgende Cookies können bei Verwendung der Website gesetzt werden:

  • WP Cerber kann mehrere Browser-Cookies generieren und setzen, die ausschließlich dazu dienen, die Website zu schützen, indem böswillige Aktivitäten erkannt und gemindert werden. Alle diese Cookies haben zufällig generierte Namen und enthalten zufällig generierte Werte. Es werden keine personenbezogenen Daten verwendet. Zu erkennen sind diese Cookies anhand des Präfix „cerber_“

    Erfahre mehr

  • gdlr-core-privacy-box (Speichert das erfolgreiche Bestätigen des Cookie Banners)
  • PHPSESSID (Dieser Cookie wird durch eine Applikation erstellt, die auf PHP basiert. Die Lebensdauer beträgt lediglich die aktive Session)