Login Intern
Name:
Passwort:
Suche:
Neuigkeiten:
Keine Nachrichten zu dieser Seite vorhanden.
Startseite > Neuigkeiten 19.11.2019
Gastronomie

Azubis des Gastgewerbes servieren Grünkohl in Berlin

Junge Leute machen guten Service

Dehoga-Nachwuchs kehrt aus Berlin zurück - Viel Lob für die Auszubildenden

Begeistert und voller neuer Eindrücke kehrten die Nachwuchsservicekräfte aus Berlin zurück, die am Montagabend beim „56. Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten" den 350 prominenten Gästen Kohl und Pinkel serviert hatten.

Wie in den anderen Jahren auch, hatten die 50 Schülerinnen und Schüler der BBS III in der Niedersachsen-Vertretung an den Ministergärten die dampfenden Schüsseln aufgetragen, den Gästen formvollendet Speck, Würste und Pinkel vorgelegt. Dabei gaben sich alle besonders viel Mühe, und die Gäste waren sich einig, dass die Auszubildenden ihr Bestes gegeben hatten und von ausgelernten Profis nicht zu unterscheiden gewesen sei. Damit, so hieß es, gezeigt, dass Oldenburger Gastlichkeit sich auch in der Hauptstadt nicht zu verstecken brauche.

Diesen Tag werden die Dehoga-Nachwuchskräfte so schnell nicht vergessen, denn gut gelaunt stellten sich die (Ex-)Kohlkönige Peter Altmaier und Günther Oettinger, Bundesministerin Johanna Wanka und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil mit allen fürs Album-oder Facebook-Foto auf. Das freute auch Dehoga-Vorsitzenden Wilfried Fey. Aus Sicht der Ausbilder ist es für den Nachwuchs wichtig, auch einmal unter ganz anderen Bedingungen ihre Profession auszuüben. Und da sei das Berliner Kohlessen zwar anstrengend, aber eben auch eine ganz außergewöhnliche Chance für die angehende Fachkräfte in Gastronomie und Hotellerie. 


Als Dankeschön lud Bundestagsabgeordnete Christiane Ratjen-Damerau die jungen Leute am nachfolgenden Tag in den Bundestag ein und nahm sich auch Zeit für die Gäste aus ihrer Heimatstadt. Sie erläuterte ihnen die parlamentarische Arbeit und zeigte ihnen das Paul-Löbe-Haus im Regierungsviertel direkt neben dem Reichstagsgebäude.

Auch Oberbürgermeister Gerd Schwandner bedankte sich bei den Auszubildenden, indem er ihnen attestierte, dass sie das - wie immer - erstklassig gemacht hätten. Er versprach ihnen, sie im Sommer noch einmal in das Rathaus einzuladen. 


Nach dem aufregenden Programm in Berlin fuhren alle wieder gemeinsam mit dem Bus in Richtung Nordwesten. Und inzwischen sind alle in ihre angestammten Betrieb im Oldenburger Land zurückgekehrt.


weitere Bilder

Quelle:

Text: Sabine Schicke von: www.nwzonline.de

Fotos: Stefan Schneider BBS 3


BBS 3  -  11.03.2013